Lebenslauf

Historie

Begonnen hat alles mit meiner technischen (Starkstromelektriker) Ausbildung und dem Abitur auf dem zweiten Bildungsweg. Danach kam eine Abiturientenausbildung als Betriebswirt (Witschaftsassistent) an der FH Ludwigshafen, gemischt mit praktischen Tätigkeiten bei der BASF hinzu.

Um genau festzustellen, wieviele Jahre meines Lebens (geb: 1952) ich schon mit IT - damals nannte man sie noch schlicht "EDV" - verbracht habe, musste ich doch tatsächlich meinen Lebenslauf zu Rate ziehen (Tja, ja, man wird halt älter). Dabei bemerkte ich verblüfft, dass es bereits 1977 war, als ich damit zum ersten Mal in Berührung kam. Dort habe ich während einer 6-monatigen Ausbildung zum Programmierer und Systemanalytiker die damals "klassische EDV" kennen- und lieben gelernt. Direkt nach meiner gründlichen kaufmännischen Ausbildung als eine Art graduierter Betriebswirt habe ich so richtig "von der Pike auf" die damals klassischen Sprachen COBOL, IBM 370 Assembler und auch ein bisserl FORTRAN sowie die Grundlagen der Systemanalyse gelernt – und wusste vom ersten Moment an: Das ist meins...

Nach einigen Jahren der klassischen COBOL-Programmierung lernte ich dann eine programmierbare Textverarbeitung mit Datenbank kennen – und blieb aus Leidenschaft so ca. 11 Jahre daran hängen und machte mich schlussendlich damit selbstständig. Anfang der neunziger Jahre wendete ich mich anderen Dingen zu; dazu gehörte auch die Version 1.1 von Microsoft Access, da mich dieses Produkt von Anfang an faszinierte. Wie manche meiner Kollegen auch, habe ich ziemlich früh via CompuServe und einem für heutige Zeiten unvorstellbar langsamen 1200 baud Modem (und extrem teuren Gebühren) meine ersten Erfahrungen ausgetauscht.


Microsoft MVP

Als langjähriger "Regular", der im Netz gerne Fragen zu div. Themen beantwortet und wohl auch für die KnowHow.mdb hat mich Microsoft in den Jahren 1997 bis 2005 jährlich wiederkehrend mit dem MVP (Microsoft MVP) Award ausgezeichnet.


MS Access KnowHow.mdb

Heute „kennt“ man mich im Netz eigentlich nicht nur wegen meiner Antworten, sondern vor allem auch durch die kostenfreie KnowHow.mdb. Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass die KnowHow.mdb. mit zu den „Standards“ im MS Access-Umfeld gehört und entscheidend mithilft, das immer höhere Frageaufkommen (vor allem an „Standardfragen“) in Newsgroups und Foren zu begrenzen und so mehr Raum für fachlich interessante Diskussionen bleibt.

Angespornt durch die vielen Anfragen, werde ich in der Zukunft eine neue KnowHow.mdb Vers. 4.0 bereitstellen. Man darf gespannt sein.


PASS Deutschland e.V.

Seit meinem Umzug in's schöne Frankenland 2007 - nach Nürnberg - bin ich bei "meinem" Verein, der PASS Deutschland e.V. - einer Selbsthilfegruppe für Leute, die sich professionell mit dem MS SQL Server beschäftigen - oder wie sie sich selber gerne nennen - Offline-Community - ein wenig aktiver geworden und hatte 5 Jahre (bis 2008) als "RGV" (RegionalGruppenVerantwortlicher) die Verantwortung der Usergroup Nürnberg übernommen - auch dank der Unterstützung meines fleissigen "Co"s und anderer vieler "Helferlein" und Multiplikatoren. Aber auch als "ehemaliger RGV" freue ich mich natürlich über die rege Beteiligung der (überwiegend) Franken bei den Usertreffen.


Aktuelles Profil als Download

DOC - Mein aktuelles Profil (DOC) zum Download
ZIP - Mein aktuelles Profil (ZIP) zum Download
PDF - Mein aktuelles Profil (PDF) zum Download


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken